Wirtschaftsprüfer Steuerberater Diplom-Kaufmann Joachim Conzen - Logo
  • Bürozeiten: Mo.: - Do.: 09:00 - 17:00 Uhr
  • Fr.: 09:00 - 13:00 Uhr

Aktuelles

Nachrichten Steuern & Recht – DATEV magazin

Aktuelles für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte

19.05

Keine Ausbaubeiträge für ungenutzte Grundstücke, die nicht an einer Verkehrsanlage angrenzen

Hier lesen
19.05

Weltweiter Körperschaftsteuer-Mindestsatz: Parlament will schnelle Umsetzung

Hier lesen
19.05

EuGH zur sozialen Sicherheit von Wanderarbeitnehmern

Hier lesen
19.05

Familien mit niedrigem Einkommen haben aktuell höchste Inflationsrate: 8 Prozent – kaum Entlastung für Rentnerhaushalte

Hier lesen
19.05

Anpreisung kostenlos erhaltener Bücher durch Influencerin auf Instagram mit Verlinkung zu den Unternehmen über Tap-Tags ist als Werbung kenntlich zu machen

Hier lesen
19.05

BFH zur Beendigung der Anlaufhemmung des § 170 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 AO im Fall der Abgabe der Einkommensteuererklärung beim unzuständigen Finanzamt

Hier lesen
19.05

BFH: Beherbergungsumsätze – Aufteilungsgebot des § 12 Abs. 2 Nr. 11 Satz 2 UStG aufgrund des beim EuGH anhängigen Vorabentscheidungsersuchens Az. C-516/21 ernstlich zweifelhaft

Hier lesen
19.05

BFH: Schenkungsteuer bei Amortisation von Geschäftsanteilen

Hier lesen
19.05

Erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen die Pflicht zum Nachweis einer Impfung gegen COVID-19 (sog. einrichtungs- und unternehmensbezogene Nachweispflicht)

Hier lesen
19.05

Kein Schmerzensgeld wegen Corona-Quarantäne

Hier lesen
19.05

DStV jubelt: Durchbruch bei Fristverlängerungen

Hier lesen
19.05

Doppelbesteuerung: BRAK nimmt Stellung zu Vorlageverfahren

Hier lesen
19.05

Aufsicht über registrierte Rechtsdienstleister soll zentralisiert werden

Hier lesen
19.05

Hinweisgeberschutzgesetz: BRAK hält Entwurf für unzureichend

Hier lesen
19.05

EU-Kommission stellt kurzfristige Soforthilfemaßnahmen zur Bekämpfung hoher Energiepreise vor

Hier lesen
18.05

Für mehr Chancengerechtigkeit in der Bildung

Hier lesen
18.05

Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung (AEAO) an das Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts mit Wirkung ab 1. Januar 2023

Hier lesen
18.05

Zur Anerkennung einer posttraumatischen Belastungsstörung

Hier lesen
18.05

Vorsteuerberichtigungsanspruch nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens

Hier lesen
18.05

Union will energieeffizienten Neubau stärker fördern

Hier lesen
18.05

Rat und EU-Parlament einigen sich auf Novellierung der NIS-Richtlinie

Hier lesen
18.05

Corona hat deutsche Büros dauerhaft digitaler gemacht

Hier lesen
17.05

Übertragung und Überführung von land- und forstwirtschaftlichem Vermögen aus einer Mitunternehmerschaft und Verpächterwahlrecht bei land- und forstwirtschaftlichen Betrieben

Hier lesen
17.05

Abwassergebühren zu hoch

Hier lesen
17.05

Missbräuchliche Klauseln in Verbraucherverträgen: Nationale Verfahrensgrundsätze dürfen unionsrechtliche Rechte Einzelner nicht behindern

Hier lesen
17.05

Örtliche Übernachtungsteuern in Beherbergungsbetrieben mit dem Grundgesetz vereinbar

Hier lesen
17.05

Mittelschicht vor Corona: Stabil und weniger besorgt

Hier lesen
17.05

Auch Parkplatz für E-Autos kann rücksichtslos sein

Hier lesen
17.05

EU und USA stärken transatlantische Partnerschaft

Hier lesen
16.05

Rechtsanwälte müssen auch in eigenen Angelegenheiten elektronisch kommunizieren

Hier lesen
16.05

Grundschullehrer haben keinen Anspruch auf gleiche Besoldung wie Studienräte

Hier lesen
16.05

Frühjahrsprognose 2022: Russische Invasion stellt Widerstandsfähigkeit der EU-Wirtschaft auf die Probe

Hier lesen
16.05

Treuhandverhältnis erfordert Weisungsgebundenheit des Treuhänders

Hier lesen
16.05

Kein Vorsteuerabzug aus Schwarzeinkäufen

Hier lesen
16.05

Der Mittelstand nimmt eine wichtige Rolle bei der Regionalentwicklung ein

Hier lesen
16.05

Staatliche Unterstützungsmaßnahmen können nicht jedes Unternehmensrisiko abfedern

Hier lesen
16.05

EuGH: DSGVO steht Verbandsklage nicht entgegen

Hier lesen
16.05

Energiepreispauschale: Vorleistung der Arbeitgeber abgewendet

Hier lesen
16.05

Verabschiedung neuer Vertikal-Gruppenfreistellungsverordnung und Vertikal-Leitlinien

Hier lesen
16.05

EuGH: Pauschalbegrenzung des Streitwerts zulässig

Hier lesen
16.05

Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes für einen besseren Schutz hinweisgebender Personen

Hier lesen
16.05

Neuerungen im Umwandlungsrecht – Erweiterung der Vorbehaltsaufgaben der WP/vBP

Hier lesen
16.05

EU erzielt Einigung über neue Vorschriften für die Cybersicherheit kritischer Einrichtungen und Netze

Hier lesen
13.05

Bundestag stimmt für Kinder­zuschlag und Einmal­zahlung

Hier lesen
13.05

Steuerentlastungsgesetz 2022 vom Bundestag verabschiedet

Hier lesen
13.05

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland im Mai 2022

Hier lesen
13.05

Kein Schmerzensgeld vom Arbeitgeber bei Corona-Infektion

Hier lesen
13.05

Erneuter Eilantrag zum Verbot von E-Scootern abgelehnt

Hier lesen
13.05

Steinschlag in der Steillage

Hier lesen
13.05

EU-Kommission kündigt Sanktionierung missbräuchlicher Steuerberatung an

Hier lesen
07.06

EU-Kommission: Vertragsverletzungsverfahren im Juni 2019

Auch in diesem Monat hat die EU-Kommission rechtliche Schritte gegen Mitgliedstaaten eingeleitet, die ihren Verpflichtungen aus dem EU-Recht nicht nachkommen.

07.06

Medienvielfalt: NRW will Journalismusförderung steuerlich begünstigen

Vereine und Stiftungen, die den Journalismus fördern, sollen künftig als gemeinnützig anerkannt und damit steuerbegünstigt werden. Dies schlägt Nordrhein-Westfalen mit einer Bundesratsinitiative vor.

06.06

BFH zur doppelten Haushaltsführung: Kosten für Einrichtungsgegenstände voll abziehbar

Aufwendungen für Einrichtungsgegenstände und Hausrat für eine im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung genutzten Wohnung fallen nicht unter die Höchstbetragsbegrenzung von 1.000 Euro und sind daher grundsätzlich in vollem Umfang als Werbungskosten abziehbar. Dies entschied der BFH (Az. ...

06.06

BFH: Steuerbegünstigtes Vermögen aufgrund einer Poolvereinbarung bei einer Kapitalgesellschaft

Der BFH hat zu der Frage Stellung genommen, ob das ererbte Betriebsvermögen (sog. Familien-Kapitalgesellschaft) die Voraussetzungen für die Steuerbegünstigung nach § 13a, §13b ErbStG erfüllt (Az. II R 25/16).

06.06

BFH: Bewertungsrechtlicher Abschlag wegen Abbruchverpflichtung für Gebäude auf fremdem Grund und Boden (hier: Parzelle)

Der BFH hat zu der Frage Stellung genommen, ob der Ansatz eines Abschlags für Abbruchverpflichtung eines Gebäudes auf fremdem Grund und Boden unterbleibt, wenn zum Feststellungszeitpunkt vorhersehbar ist, dass das Gebäude (hier: Parzelle) trotz Verpflichtung tatsächlich nicht abgebrochen ...

06.06

BFH: Bewertungsrechtlicher Abschlag wegen Abbruchverpflichtung für Gebäude auf fremdem Grund und Boden (hier: Betriebsgebäude)

Der BFH hat zu der Frage Stellung genommen, ob der Ansatz eines Abschlags für Abbruchverpflichtung unterbleibt, wenn zum Feststellungszeitpunkt abzusehen ist, dass das Gebäude (hier Betriebsgebäude) trotz Verpflichtung nicht abgebrochen wird (Az. II R 26/17).

06.06

BFH: Übergang eines Gewerbeverlustes von einer Kapitalgesellschaft auf eine Personengesellschaft

Der BFH hat zu der Frage Stellung genommen, ob der gewerbesteuerrechtliche Verlustvortrag i. S. § 10a GewStG bei der Ausgliederung einer Sachgesamtheit aus einer Kapitalgesellschaft in eine Personengesellschaft nach § 24 UmwStG übergeht (Az. III R 35/17).

06.06

BFH: Keine Gewinnerhöhung durch Aufzinsung des Körperschaftsteuerguthabens nach formwechselnder Umwandlung in eine Personengesellschaft

Der BFH hatte zu klären, ob bei der Klägerin, einer GmbH & Co. KG, nach formwechselnder Umwandlung der Ertrag aus der Aufzinsung des Körperschaftsteuerguthabens gewinnerhöhend zu berücksichtigen ist oder ob § 37 Abs. 7 Satz 1 KStG analog auch nach Umwandlung einer Kapitalgesellschaft ...

06.06

BFH: Keine Änderung des Antrags nach § 20 Abs. 5 Satz 1 UmwStG 2006

Der BFH hatte zu entscheiden, ob im Falle eines Veräußerungsgewinns aus der Einbringung eines Kommanditanteils (§ 20 UmwStG) eine nachträgliche Änderung des Rückbeziehungswahlrechts möglich ist (Az. I R 1/17).

03.06

Kein Verlustausgleich bei Pferdehaltung ohne eigene Flächen

Das Ausgleichsverbot für Verluste aus gewerblicher Tierhaltung gilt auch, wenn bei der Aufzucht und Ausbildung von Pferden die Tiere mangels eigener Flächen in Pferdepensionen untergebracht sind. Dies entschied das FG Münster (Az. 10 K 1145/18).

Kammern, Verbände & Genossenschaften

  • www.wpk.de
  • www.stbverband-duesseldorf.de
  • www.idw.de
  • www.datev.de
  • www.stbk-duesseldorf.de