Wirtschaftsprüfer Steuerberater Diplom-Kaufmann Joachim Conzen - Logo
  • Bürozeiten: Mo.: - Do.: 09:00 - 17:00 Uhr
  • Fr.: 09:00 - 13:00 Uhr

Aktuelles

Nachrichten Steuern & Recht – DATEV magazin

Aktuelles für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte

26.01

ifo Exporterwartungen gestiegen (Januar 2022)

Hier lesen
26.01

Vergünstigungen auf Grund des Ergänzungsabkommens zum Protokoll über die NATO-Hauptquartiere

Hier lesen
26.01

Trotz Inflation: Hartz IV-Sätze weiter verfassungsgemäß

Hier lesen
26.01

BaFin: Verwaltungspraxis zum Abschlussprüferwechsel erläutert

Hier lesen
25.01

Mehrwertsteuer im Digitalzeitalter – EU-Kommission bereitet Gesetzgebungsvorschlag vor

Hier lesen
25.01

EuGH zu den Kosten für die Entsorgung von Photovoltaikmodulen – Staatshaftung

Hier lesen
25.01

EU-rechtswidrig einbehaltene Steuern sind mit 6 % zu verzinsen

Hier lesen
25.01

ifo Geschäftsklima erholt sich (Januar 2022)

Hier lesen
25.01

DStV zum Koalitionsvertrag: Einfuhrumsatzsteuer

Hier lesen
25.01

Exporte in Nicht-EU-Staaten im Dezember 2021: voraussichtlich -6,4 % zum November 2021

Hier lesen
25.01

Stellungnahme: Vorschlag der EU-Kommission für ein Legislativpaket zur Bekämpfung der Finanzkriminalität – ergänzendes Präsidentenschreiben

Hier lesen
25.01

IAASB: Anpassungs- und Folgeänderungen infolge der überarbeiteten Qualitätsmanagementstandards

Hier lesen
25.01

EU-Kommission startet Konsultation für mehr Umweltschutz und Digitalisierung bei Auto, Schiff und Schiene

Hier lesen
24.01

BGH entscheidet erneut zum Anspruch des Käufers auf „kleinen“ Schadensersatz in „Dieselsachen“

Hier lesen
24.01

Wettsteueraufkommen soll vierteljährlich verteilt werden

Hier lesen
24.01

90.000 Euro Schmerzensgeld nach Verkehrsunfall mit einem nicht verkehrssicheren Mietwagen

Hier lesen
24.01

Kein Schmerzensgeld für Justizvollzugsbeamten

Hier lesen
24.01

Förderung für energieeffiziente Gebäude der KfW vorläufig gestoppt

Hier lesen
24.01

Zwei Jahre Pandemie: Corona kostete bisher 350 Mrd. Euro Wertschöpfung

Hier lesen
24.01

Familien und Paare mit mittlerem Einkommen derzeit am stärksten betroffen

Hier lesen
24.01

EU-Kommission begrüßt Votum im EU-Parlament zum Gesetz über digitale Dienste

Hier lesen
21.01

Mehrwertsteuer in der digitalen Wirtschaft – Kommission startet Konsultation

Hier lesen
21.01

Verbrauchervertrauen: Hohe Preise und Infektionen dämpfen Konsumlaune

Hier lesen
21.01

Pauschbeträge für Sachentnahmen (Eigenverbrauch) 2022 – Befristete Anwendung des ermäßigten Steuersatzes der Umsatzsteuer für Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen

Hier lesen
21.01

Ambulante Hilfen im Rahmen des Persönlichen Budgets nach § 29 SGB IX sind nicht umsatzsteuerbefreit

Hier lesen
21.01

KMU-Fonds zum Schutze der Rechte des geistigen Eigentums

Hier lesen
21.01

Zur Einblendung eines Hinweises beim Teilen eines ungelesenen Beitrags auf Facebook

Hier lesen
21.01

Digitalpolitik in der EU – das erwartet die Unternehmen 2022

Hier lesen
21.01

DStV zum Koalitionsvertrag: Reverse-Charge-Verfahren

Hier lesen
21.01

Schutz der Verbraucher vor irreführenden Bewertungen: 55 Prozent der überprüften Websites verstoßen gegen EU-Recht

Hier lesen
21.01

„Sammelklage-Inkasso“ für kartellrechtliche Schadensersatzansprüche verstößt gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz

Hier lesen
21.01

Vorläufige Anwendung des EU-Einheitspatents beginnt

Hier lesen
20.01

BFH: Veräußerung der Beteiligung i. S. des § 17 EStG nach Eintritt in die unbeschränkte Steuerpflicht

Hier lesen
20.01

BFH: Fristbeginn bei einem privaten Veräußerungsgeschäft im Fall der Selbstbenennung aufgrund eines befristeten Benennungsrechts

Hier lesen
20.01

EuGH zur Indexierung der Familienbeihilfe und steuerlichen Vergünstigungen Österreichs

Hier lesen
20.01

Stand der DBA und anderer Abkommen im Steuerbereich sowie der Abkommensverhandlungen am 1. Januar 2022

Hier lesen
20.01

Abkehr von globalen Lieferketten würde BIP um 10 Prozent verringern

Hier lesen
20.01

Solarenergie, Genehmigungsverfahren für erneuerbare Energien und Strombezugsverträge: Konsultationen

Hier lesen
19.01

Mitnahme des Bürostuhls ins Homeoffice: Kündigung unwirksam

Hier lesen
19.01

Kein gesetzlicher Mindestlohn für Pflichtpraktikum als Zulassungsvoraussetzung für die Aufnahme eines Studiums

Hier lesen
19.01

Anleger von Wirecard haben keinen Schadensersatzanspruch gegen die BaFin

Hier lesen
19.01

Adoptiertes Kind hat Anspruch gegen seine leibliche Mutter auf Auskunft über die Identität des leiblichen Vaters

Hier lesen
19.01

Ausländische Betriebsstätten einer im Inland ansässigen Kapitalgesellschaft keine Arbeitgeber i. S. d. Art. 15 Abs. 2 Buchst. b OECD-MA

Hier lesen
19.01

Inflationsrate 2021: +3,1 % gegenüber dem Vorjahr

Hier lesen
19.01

Viele Unternehmen wollen ihre Preise erhöhen

Hier lesen
19.01

EU-Kommission will transnationale Zusammenarbeit der Hochschulen in der EU vertiefen

Hier lesen
18.01

EuGH zur Anwendung der HOAI

Hier lesen
18.01

Deutlich optimistischerer Ausblick

Hier lesen
18.01

Umsatzsteuerrechtliche Behandlung von Transaktionen auf Gewichtskonten

Hier lesen
18.01

DStV zum Koalitionsvertrag: Investitionen und bessere Abschreibungsbedingungen

Hier lesen
07.06

EU-Kommission: Vertragsverletzungsverfahren im Juni 2019

Auch in diesem Monat hat die EU-Kommission rechtliche Schritte gegen Mitgliedstaaten eingeleitet, die ihren Verpflichtungen aus dem EU-Recht nicht nachkommen.

07.06

Medienvielfalt: NRW will Journalismusförderung steuerlich begünstigen

Vereine und Stiftungen, die den Journalismus fördern, sollen künftig als gemeinnützig anerkannt und damit steuerbegünstigt werden. Dies schlägt Nordrhein-Westfalen mit einer Bundesratsinitiative vor.

06.06

BFH zur doppelten Haushaltsführung: Kosten für Einrichtungsgegenstände voll abziehbar

Aufwendungen für Einrichtungsgegenstände und Hausrat für eine im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung genutzten Wohnung fallen nicht unter die Höchstbetragsbegrenzung von 1.000 Euro und sind daher grundsätzlich in vollem Umfang als Werbungskosten abziehbar. Dies entschied der BFH (Az. ...

06.06

BFH: Steuerbegünstigtes Vermögen aufgrund einer Poolvereinbarung bei einer Kapitalgesellschaft

Der BFH hat zu der Frage Stellung genommen, ob das ererbte Betriebsvermögen (sog. Familien-Kapitalgesellschaft) die Voraussetzungen für die Steuerbegünstigung nach § 13a, §13b ErbStG erfüllt (Az. II R 25/16).

06.06

BFH: Bewertungsrechtlicher Abschlag wegen Abbruchverpflichtung für Gebäude auf fremdem Grund und Boden (hier: Parzelle)

Der BFH hat zu der Frage Stellung genommen, ob der Ansatz eines Abschlags für Abbruchverpflichtung eines Gebäudes auf fremdem Grund und Boden unterbleibt, wenn zum Feststellungszeitpunkt vorhersehbar ist, dass das Gebäude (hier: Parzelle) trotz Verpflichtung tatsächlich nicht abgebrochen ...

06.06

BFH: Bewertungsrechtlicher Abschlag wegen Abbruchverpflichtung für Gebäude auf fremdem Grund und Boden (hier: Betriebsgebäude)

Der BFH hat zu der Frage Stellung genommen, ob der Ansatz eines Abschlags für Abbruchverpflichtung unterbleibt, wenn zum Feststellungszeitpunkt abzusehen ist, dass das Gebäude (hier Betriebsgebäude) trotz Verpflichtung nicht abgebrochen wird (Az. II R 26/17).

06.06

BFH: Übergang eines Gewerbeverlustes von einer Kapitalgesellschaft auf eine Personengesellschaft

Der BFH hat zu der Frage Stellung genommen, ob der gewerbesteuerrechtliche Verlustvortrag i. S. § 10a GewStG bei der Ausgliederung einer Sachgesamtheit aus einer Kapitalgesellschaft in eine Personengesellschaft nach § 24 UmwStG übergeht (Az. III R 35/17).

06.06

BFH: Keine Gewinnerhöhung durch Aufzinsung des Körperschaftsteuerguthabens nach formwechselnder Umwandlung in eine Personengesellschaft

Der BFH hatte zu klären, ob bei der Klägerin, einer GmbH & Co. KG, nach formwechselnder Umwandlung der Ertrag aus der Aufzinsung des Körperschaftsteuerguthabens gewinnerhöhend zu berücksichtigen ist oder ob § 37 Abs. 7 Satz 1 KStG analog auch nach Umwandlung einer Kapitalgesellschaft ...

06.06

BFH: Keine Änderung des Antrags nach § 20 Abs. 5 Satz 1 UmwStG 2006

Der BFH hatte zu entscheiden, ob im Falle eines Veräußerungsgewinns aus der Einbringung eines Kommanditanteils (§ 20 UmwStG) eine nachträgliche Änderung des Rückbeziehungswahlrechts möglich ist (Az. I R 1/17).

03.06

Kein Verlustausgleich bei Pferdehaltung ohne eigene Flächen

Das Ausgleichsverbot für Verluste aus gewerblicher Tierhaltung gilt auch, wenn bei der Aufzucht und Ausbildung von Pferden die Tiere mangels eigener Flächen in Pferdepensionen untergebracht sind. Dies entschied das FG Münster (Az. 10 K 1145/18).

Kammern, Verbände & Genossenschaften

  • www.wpk.de
  • www.stbverband-duesseldorf.de
  • www.idw.de
  • www.datev.de
  • www.stbk-duesseldorf.de